Berufliche Perspektive

Mechatroniker/innen planen, entwickeln, fertigen und managen komplexe Systeme. Sie arbeiten beispielsweise an Robotern, Flugzeugen, Autos oder Fertigungsanlagen. Mechatroniker/innen sind sehr gefragt und haben weltweit beste Berufsaussichten.

Der verstärkte Bedarf an fachkundigen Ingenieuren für autonome Systeme spiegelt sich zum einen in dem Themenfeld Industrie 4.0 wider, zum anderen benötigt die Automobilindustrie verstärkt Fachkräfte, die sich mit dem Einsatz und der Programmierung hochautomatisierter Fahrzeuge beschäftigen sowie Kernkompetenzen in der Funktionsweise und dem Betrieb von elektrisch betriebenen Automobilen aufweisen.  

Mit dem erreichten „Bachelor of Engineering” können die Absolventen ihre Talente und ihr Wissen in einer Schlüsseltechnologie der Industrie und Wirtschaft zur Verfügung stellen.

Alternativ kann man einen fachwissenschaftlich vertiefenden Master-Studiengang anschließen (wie zum Beispiel der Masterstudiengang Elektrotechnik/Informationstechnik (EIM) oder Maschinenbau/Mechanical Engineering (MME)) und sich damit für eine Tätigkeit in Forschung und Entwicklung weiter qualifizieren.

Aufgrund der anhaltend großen Nachfrage der Industrie, insbesondere auch der heimischen Industrie, an qualifiziert ausgebildeten Ingenieuren mit mechatronisch orientiertem Ausbildungsprofil sind die beruflichen Perspektiven ausgezeichnet.