Studieninhalte

In den ersten drei Semestern erwerben die Studierenden zunächst Grundlagenwissen, das später im Studium benötigt wird. Ziel der ersten drei Semester ist es, den Studierenden innerhalb der unterschiedlichen fachlichen Schwerpunkte bzw. Fachrichtungen einen fachlichen Einstieg und eine Übersicht zu geben. Die ersten drei Semester dienen somit insbesondere der Orientierung.

Im vierten Semester müssen die Studierenden sich dann für insgesamt zwei der fünf Schwerpunkte zur weiteren Wissensvertiefung entscheiden:

Automation Engineering

Automation Engineering

The specialization Automation Engineering deals with the automatization of industrial processes, plants or robots. Students learn about the control and drive technologies required for automation, as well as the project planning of such systems.

Communication Systems Engineering

Communication Systems Engineering

The specialization Communication Systems Engineering deals with information transmission and data communication – key elements in intelligent systems such as car-to-car communication, the Internet, or wireless sensor networks in industry. Students learn, for example, how data is processed and transmitted in such systems.

Electromobility

Electromobility

The specialization Electromobility is concerned, for example, with innovative electric drives, autonomous driving and storage technologies that are not only used in cars and bicycles, but also in robots and railroad technology.

Embedded Systems

Embedded Systems

In the Embedded Systems specialization, students acquire the skills to design, build and program embedded systems, sensors and actuators, which are the basis of all technical systems – from smartwatches to autonomous vehicles.

Energy Engineering

Energy Engineering

In the specialization Energy Engineering, students learn about the design and construction of safe, reliable and environmentally friendly energy supplies. Intelligent power grids, renewable energies and the integration into electrical networks are just some of the topics covered.

So müssen die Studierenden nicht gleich zu Beginn des Studiums eine spezielle Fachrichtung festlegen, sondern bleiben flexibel und können zunächst ihre persönlichen Interessen erkunden.

Es wurde bewusst auf Trennung in unterschiedliche Studiengänge wie Elektromobilität, Energietechnik usw. verzichtet, um Studierenden gerade diesen hohen Grad an Flexibilität zu ermöglichen.

Der Studiengang Elektrotechnik/Informationstechnik bietet zudem intensive Laborphasen, ein Praxissemester und die Möglichkeit an aktuellen Forschungsthemen mitzuarbeiten. Lehre und Forschung sind in dem Studiengang eng miteinander verknüpft. Außerfachliche Ergänzungen sind integriert, um die Studierenden auf die große Vielfalt späterer Berufstätigkeiten vorzubereiten.