Server-Wartungsarbeiten am 26. und 27.08.! An beiden Tagen kann es bei Bewerbungen, Einschreibungen oder Anträge auf Immatrikulation sowie andere studentischen Anwendungen (Rückmeldung, Immatrikulationsbescheinigungen etc.) zu Einschränkungen kommen. Ab dem 28.08. stehen alle Funktionen wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Berufliche Perspektiven

Dieser Studiengang lässt Ihnen nach dem Bachelor-Abschluss die Wahl zwischen einem:

  1. Master-Studium: Sie können einen fachwissenschaftlich vertiefenden Master-Studiengang anschließen und sich damit weiter qualifizieren für eine Tätigkeit in Forschung und Entwicklung
  2. Lehramtsstudium: Sie können den speziellen aufbauenden Master-Studiengang Berufliche Bildung Elektrische Energietechnik/Physik (EP-BB) anschließen, um Lehrer an Beruflichen Schulen zu werden
  3. oder einem Direkteinstieg als Ingenieur: Sie können Ihre berufliche Karriere in Industrie und Wirtschaft beginnen. Im Bereich der Energieversorgung bieten sich für Sie Tätigkeiten in folgenden Bereichen an:

·         Netzplanung (Planung von Hoch-, Mittel- und Niederspannungs-Drehstromnetzen sowie von Hochspannungs-Gleichstrom-Übertragungsanlagen)

·         Anlagenentwicklung (z.B. Schaltanlagen, Leistungsschalter, Wechselrichter, Blindleistungskompensationsanlagen)

·         Anlagenerrichtung (z.B. Kabel- und Freileitungsbau, Schaltanlagenbau)

·         elektrische Anlagen und Netze: Betriebsführung und Instandhaltung

·         Netzleit- und Netzschutztechnik

·         Planung und Überwachung von Photovoltaik- und Windenergieanlagen

·         Konzeption von Smart Grids

·         Stromhandel (Bilanzkreis- und Fahrplanmanagement, Portfolio-Management, Strombeschaffung)

Das heißt, Sie können z.B. als Entwicklungs-, Projektierungs-, Inbetriebnahme-, Wartungs- und Instandhaltungsingenieur arbeiten.