Modulhandbuch

Regelungssysteme II

Empf. Vorkenntnisse
  • Kenntnisse aus Modul "Signale, Systeme und Regelkreise"
  • Kenntnisse aus Vorlesung "Regelungstechnik II"
Lehrform Vorlesung
Lernziele
  • Sie lernen und verstehen Zustandsraummethoden als Werkzeug zum Entwurf von Regelungen
  • Sie eignen sich Verfahren zur Analyse und Synthese von zeitdiskreten Regelungssystemen an
  • Sie erwerben die Fähigkeit zur Übertragung bekannter zeitkontinuierlicher Reglerentwurfsverfahren auf zeitdiskrete Regelungssysteme
Dauer 1 Semester
SWS 4.0
Aufwand
  • Lehrveranstaltung:60 h
  • Selbststudium/
    Gruppenarbeit:90 h

  • Workload:150 h
Leistungspunkte und Noten

5 CP. Die Modulnote entspricht der Note der gemeinsamen schriftlichen Prüfung K120.

ECTS 5.0
Voraussetzungen für Vergabe von LP

Klausur (K120)

Modulverantw.

Prof. Dr.-Ing. habil. Uwe Nuß

Max. Teilnehmer 0
Häufigkeit jedes Jahr (WS)
Verwendbarkeit

Master-Studiengang EIM;
Schwerpunkt Energie- und Automatisierungstechnik

Veranstaltungen Zustandsraummethoden
Art Vorlesung
Nr. E+I2218
SWS 2.0
Lerninhalt

Einführung in die Zustandsraumdarstellung dynamischer Systeme:

  • Normalformen von Zustandsgleichungen
  • Allgemeine Lösung der zeitkontinuierlichen Zustandsgleichungen eines linearen, zeitinvarianten Systems
  • Steuerbarkeit und Beobachtbarkeit
  • Entwurf von zeitkontinuierlichen Zustandsreglern
  • Entwurf von zeitkontinuierlichen Zustandsbeobachtern
  • Entwurf von zeitdiskreten Zustandsreglern und -beobachtern
Literatur

Föllinger, O., Regelungstechnik, 11. Auflage, Berlin, Offenbach, VDE Verlag, 2013
Lunze, J., Regelungstechnik 2, 8. Auflage, Berlin, Heidelberg, Springer-Verlag, 2014
Föllinger, O., Lineare Abtastsysteme, 4. Auflage, München, Wien, Oldenbourg Verlag, 1990

Zeitdiskrete Regelungen
Art Vorlesung
Nr. E+I2219
SWS 2.0
Lerninhalt

Kennzeichen zeitdiskreter Regelkreise
Mathematische Hilfsmittel zur Beschreibung des dynamischen Verhaltens zeitdiskreter Regelkreise
Beurteilung des Verhaltens zeitdiskreter Regelkreise mittels Analyse der Pole und Nullstellen der z-Übertragungsfunktion
Zeitdiskrete Reglerentwurfsverfahren im z-Bereich
Algebraische Stabilitätskriterien
Strukturelle Maßnahmen zur Verbesserung des Regelverhaltens von zeitdiskreten Regelkreisen
Maßnahmen bei Stellgrößenbegrenzungen

Literatur

Föllinger, O., Lineare Abtastsysteme, 4. Auflage, München, Wien, Oldenbourg Verlag, 1990
Lunze, J., Regelungstechnik 2, 8. Auflage, Berlin, Heidelberg, Springer-Verlag, 2014


← Zurück Speichern als Docx