Modulhandbuch

Wirtschaftsinformatik plus (WIN-plus)

IT-Security

Lehrform Vorlesung
Lernziele / Kompetenzen
  • Einen Überblick über die wesentlichen Ziele, Konzepte und Modelle der IT-Sicherheit gewinnen
  • Mittel und Wirkungsweise von Angriffen und relevanter Schutzmaßnahmen verstehen
  • Methoden und Techniken zum Entwurf sicherer IT-Systeme kennen
  • Sichere IT-Systeme realisieren können
Dauer 1
SWS 4.0
Aufwand
Lehrveranstaltung 60
Selbststudium / Gruppenarbeit: 90
Workload 150
ECTS 5.0
Voraussetzungen für die Vergabe von LP

Modulprüfung für "IT-Security" (K90)

Modulverantwortlicher

Prof. Dr. Stephan Trahasch

Max. Teilnehmer 41
Empf. Semester 6
Haeufigkeit jedes Jahr (SS)
Verwendbarkeit

Wirtschaftsinformatik plus (Bachelor)
Wirtschaftsinformatik (Bachelor)

Veranstaltungen

IT-Security

Art Vorlesung
Nr. EMI616
SWS 2.0
Lerninhalt

-Security Trends
-Internet-Attacken im Wandel der Zeit
-Verändertes Sicherheitsumfeld durch zunehmende Vernetzung
-Praktisches Sicherheitsmanagement
-Schutzziele und Risiken
-Security Policy
-Notfallplanung und betriebliche Kontinuität
-Kontrollmechanismen
- Identifikation, Authentisierung und Autorisierung
- Kryptographie
-Verschlüsselungsverfahren
-Einwegfunktionen
-Digitale Signaturen
-Public-Key-Infrastrukturen
-Protokolle und Anwendungen
- Vorbereitung, Durchführung und Abwehr von Angriffen auf
Netzwerkprotokolle und Kommunikationsdienste
-Sichere Wege in Netzen
-Firewalls und Angreiferwarnsysteme
-Spam, Phishing und anderer eMail-Missbrauch
-Abwehrstrategien u.a. mit RBL, DUL, heuristischen Methoden
-Greylisting und deren rechtliche Tücken
- Security Engineering
-Sicherheitsaspekte der Projekt- und Programmentwicklung
-Bugs und Malware
- Computer-Kriminalität
-Forensische, rechtliche und ethische Aspekte

Literatur

Eckert, Claudia: IT-Sicherheit: Konzepte - Verfahren - Protokolle,
Oldenbourg, 2009
Schmeh, Klaus: Kryptografie: Verfahren, Protokolle, Infrastrukturen,
dpunkt, 4. Auflage, 2009