Modulhandbuch

Wirtschaftsinformatik plus (WIN-plus)

IT-Security

Empfohlene Vorkenntnisse

Mathematische Grundkenntnisse, Algorithmen und Datenstrukturen, Computernetze, Java Programmierung

Lehrform Vorlesung/Labor
Lernziele / Kompetenzen

Die Studierenden

  • kennen Grundbegriffe und die unterschiedlichen Bereiche der IT-Sicherheit,
  • kennen die Sicherheitsziele für ein Systemdesign,
  • kennen kryptographische Verfahren,
  • verstehen den typischen Ablauf eines Angriffs auf IT-Systeme,
  • kennen typische Sicherheitsrisiken für IT-Systeme.
Dauer 1
SWS 4.0
Aufwand
Lehrveranstaltung 60
Selbststudium / Gruppenarbeit: 90
Workload 150
ECTS 5.0
Voraussetzungen für die Vergabe von LP

Modulprüfung für "IT-Security" (K90)

Praktikum "IT-Security" m.E. bestehen.

 

Modulverantwortlicher

Prof. Dr. Stephan Trahasch

Max. Teilnehmer 45
Empf. Semester 6
Haeufigkeit jedes Jahr (SS)
Verwendbarkeit

Wirtschaftsinformatik plus (Bachelor)
Wirtschaftsinformatik (Bachelor)

Veranstaltungen

Praktikum IT-Security

Art Labor
Nr. EMI163
SWS 2.0
Lerninhalt

Das Praktikum wird parallel zur Vorlesung durchgeführt und vertieft die dortige Theorie durch entsprechende praktische Aufgaben zur Kryptographie, zu Angriffen und weiteren Aspekten.

Literatur

Siehe Vorlesung

IT-Security

Art Vorlesung
Nr. EMI145
SWS 2.0
Lerninhalt
  • Grundlegende Begriffe, Risiken und Schutzziele
  • symmetrische und asymmetrische Kryptografie
  • Zertifikate
  • digitale Signaturen
  • Authentifikationsverfahren
  • Rollenmodelle
  • Ausgewählte Sicherheitsprobleme
  • Netzsicherheit
  • Web Application Security
  • Sicherheitskonzepte
Literatur

Eckert, C., IT-Sicherheit: Konzepte - Verfahren - Protokolle, 10. Auflage, München [u.a.], De Gruyter Oldenbourg, 2018
Schmeh, K., Kryptografie: Verfahren, Protokolle, Infrastrukturen, 6. Auflage, Heidelberg, dpunkt-Verlag, 2016