Modulhandbuch

Mechatronik plus (MK-plus)

Ingenieur-Informatik

Empfohlene Vorkenntnisse

Keine

Lehrform Vorlesung/Übung
Lernziele / Kompetenzen

Die Studierenden

  • kennen die grundlegenden Konzepte der prozeduralen Programmierung und Modellierung,
  • können modulare Programme erstellen, in Betrieb nehmen, testen und dokumentieren,
  • können mit einer integrierten Entwicklungsumgebung (Editor, Compiler, Linker, Debugger, Projektverwaltung) umgehen.
Dauer 1
SWS 6.0
Aufwand
Lehrveranstaltung 60 h
Selbststudium / Gruppenarbeit: 90 h
Workload 150 h
ECTS 5.0
Voraussetzungen für die Vergabe von LP

Klausur K90, Laborarbeit

Modulverantwortlicher

Prof. Dr.-Ing. Daniel Fischer

Empf. Semester 1
Haeufigkeit jedes Jahr (WS)
Verwendbarkeit

MK, MK-plus, EI, EI-plus

Veranstaltungen

Ingenieur-Informatik

Art Vorlesung
Nr. EMI806
SWS 2.0
Lerninhalt
  • Einführung in die Programmierung
  • Überblick und Einstieg in C
  • Variablen und Konstanten
  • Operatoren
  • Funktionen
  • Formatierte Ein- und Ausgabe
  • Kontrollstrukturen
  • Komplexe Datentypen
  • Zeiger
  • Dateibearbeitung
  • Präcompiler
  • Modulare Programmierung
  • Standardbibliotheken
  • Multiple Threading
Literatur
  • Leibniz Universität Hannover (RZNN): C-Programmierung – Eine Einführung, 7. Auflage, 2015
  • Thomas Theis: Einstieg in C, 2. Auflage, Rheinwerk, Bonn, 2017

Labor Ingenieur-Informatik

Art Labor
Nr. EMI807
SWS 2.0
Lerninhalt

Parallel zur Vorlesung werden schritthaltend praktische Übungen zu den folgenden Themen durchgeführt.

  • Überblick C
  • Variablen und Konstanten
  • Operatoren
  • Funktionen
  • Formatierte Ein- und Ausgabe
  • Kontrollstrukturen
  • Komplexe Datentypen
  • Zeiger
  • Dateibearbeitung
  • Präcompiler
  • Modulare Programmierung
  • Standardbibliotheken
  • Multiple Threading
Literatur
  • Leibniz Universität Hannover (RZNN): C-Programmierung – Eine Einführung, 7. Auflage, 2015
  • Thomas Theis: Einstieg in C, 2. Auflage, Rheinwerk, 2017