VLSI Lab

Profil und Zielsetzung

Im VLSI Lab werden sowohl die Theorie als auch die Praxis für den Entwurf und die Fertigungen von hochintegrierten Schaltkreisen bzw. VLSI-Systemen (VLSI = Very Large Scale Integration) vermittelt.

Theoretische Lehrinhalte:

  • Einführung in die Mikroelektronik und das VLSI-Design
  • Entwurfsprozess von VLSI-Schaltungen
  • Wiederholung der physikalischen Grundlagen der Halbleitertechnik
  • Fertigungstechnologien Integrierter Schaltungen
  • Standardprozesse der IC-Fertigung
  • Entwurf von CMOS-Schaltungen (analog, als auch digital)

Praktische Lehrinhalte (projektorientiert):

Im Rahmen des Seminars VLSI-Designs im Master-Studiengang Elektrotechnik/Informationstechnik wird ein Mixed-Signal-IC entworfen (d.h. ein integrierter Schaltkreis aus sowohl analogen als auch digitalen Bestandteilen). Dabei werden alle Schritte des IC-Entwurfs behandelt. Angefangen vom Schaltplan-Entwurf des Analogteils und der VHDL-Modellierung des Digitalteils über die Simulation der einzelnen Schaltungsteilen und des Gesamtsystems bis hin zur Layouterstellung des Mixed-Signal-ICs und der Erzeugung von Fertigungsdaten. Zum Einsatz kommen moderne CAE-Tools, die in der Industrie für den Entwurf Integrierter Schaltkreise weit verbreitet sind (Cadence Virtuoso, Synopsys, Mentor HDL Designer usw.)