Semesterstart auf 20. April verschoben

Diese Maßnahme ist nicht gleichbedeutend mit einer Schließung der Hochschule, sondern entspricht vielmehr einer Verlängerung des Zustands der vorlesungsfreien Zeit ("Semesterferien"). Das bedeutet, dass die Hochschule im gleichen Umfang geöffnet bleibt, Forschungsarbeiten etc. fortgeführt werden können und auch das erforderliche Personal anwesend sein muss.

Die Verschiebung des Semesterbeginns ist ein Beitrag, die Verbreitungsdynamik des Corona-Virus möglichst zu verlangsamen. Alle anderen Regelungen (zu den Dienstreiseaktivitäten, Hygiene, Meldepflicht von Symptomen, etc.) gelten unverändert und müssen weiterhin beachtet werden (https://www.hs-offenburg.de/aktuell/anweisungen-und-informationen-fuer-beschaeftigte-und-studierende-zum-thema-coronavirus/). Über Auswirkungen der Verschiebung und die daraus abzuleitenden Maßnahmen werden wir zeitnah informieren. Beschäftigte der Hochschule richten ihre Fragen an hotline@hs-offenburg.de, Studierende an hotline-studierende@hs-offenburg.de