Offenburger Herzrhythmussimulation auf BMT

Bei der BMT 2020, die vom 29. September bis zum 1. Oktober 2020 online stattfindet, stellt Medizintechnik-Absolvent Domenic Pascual am ersten Abend die Ergebnisse seiner Abschlussarbeit zum Thema “Electrode Model and Simulation of His-Bundle-Pacing for Cardiac Resynchronization Therapy” in der Poster-Session „Modelbased Personalised Medicine“ vor. Dabei geht es um die Simulation der His-Bündel-Stimulation. Tagungsteilnehmende können dem Vortrag ab 19:42 Uhr in „Room 5“ folgen.

Domenic Pascual

Domenic Pascual untersuchte für seine Abschlussarbeit die Auswirkung einer neuartigen Elektrodenposition in der Herzschrittmachertherapie. Die Ergebnisse, die er bei Simulationen am Offenburger Herzrhythmusmodell erzielte, zeigen ein enormes Potential dieser Therapieform. „Ich hoffe mit meiner Arbeit einen Teil zur Evaluation der His-Bündel-Stimulation beigetragen zu haben“, sagt der ehemalige Medizintechnik-Student.

Seine Bachelor-Thesis, die die Grundlage für seinen Fachbeitrag darstellt, entstand im Labor für Kardiovaskuläre Gerätetechnik und Rhythmologie unter der Leitung des Medizintechnik-Professors Matthias Heinke. Weitere Informationen zu diesem Labor gibt es unter https://ei.hs-offenburg.de/labore/kardiovaskulaere-geraetetechnik-und-rhythmologie/.

BMT 2020

Die Drei-Länder-Jahrestagung D-A-CH wird von der Deutschen Gesellschaft für Biomedizinische Technik (DGBMT) im VDE abgehalten. Planmäßig hätte sie in Leipzig stattfinden sollen, was coronabedingt jedoch derzeit nicht möglich ist. Daher findet die BMT erstmals online statt. Ein besonderer Fokus liegt auf aktuellen Themen rund um die Künstliche Intelligenz, die Personalisierte Medizin und die Medizinprodukteverordnung (MDR). Siehe auch https://www.bmt-congress.de/en.