Menschen Lernen Maschinelles Lernen

Von: pak
Den ersten Weiterbildungskurs "Menschen Lernen Maschinelles Lernen" an der Hochschule haben 42 Teilnehmer und Teilnehmerinnen erfolgreich abgeschlossen

Machine Learning für Menschen: 42 Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhielten am 11. Januar 2019 ihr Abschlusszertifikat für die Weiterbildung „Menschen Lernen Maschinelles Lernen – ML2“ von der Hochschule Offenburg. An dieser Weiterbildung haben 26 Mitarbeiter aus Unternehmen sowie 16 Studierenden aus unterschiedlichen Studiengängen teilgenommen.

Von März bis Juni wurden die Grundlagen zu Machine Learning in einem Blended Learning Kurs vermittelt und konkrete Anwendungen durch Vorträge aus der Praxis vermittelt. Von September bis Dezember bearbeiteten die Teilnehmer in Teams aus Studierenden und Mitarbeitern, Projekte in den Unternehmen. Die realisierten Anwendungen spiegeln die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten von Machine Learning in Unternehmen wider und reichen von der automatischen Einreihung von Waren in Zolltarife über die Verbesserung der Lead-Klassifikation bei Online-Angeboten bis hin zu der automatischen Identifikation von Objekten und Preisen in Prospekten mit Hilfe von Deep Learning. Einzelne Anwendungen wurden bereits in den Produktivbetrieb übernommen, andere Projekt stellten einen Proof of Concept dar, um die Möglichkeiten von Machine Learning im Unternehmen aufzuzeigen.

Die Praxisprojekte haben einen hohen Stellenwert in der Weiterbildung, da hier typische Probleme wie die Verfügbarkeit und Qualität von Daten erlebt und die Bewertung der Wirtschaftlichkeit von eines Machine Learning Projekts erfolgen kann. Durch die enge Verzahnung von Theorie und Anwendungen aus der betrieblichen Praxis sowie der gemeinsamen Qualifizierung von Studierenden und Unternehmensmitarbeitern wird sichergestellt, dass einerseits die Ausbildung der Studierenden praxisnäher ist, andererseits die Mitarbeiter aus den Unternehmen von der wissenschaftlichen Qualität und Kompetenz der Hochschule profitieren und ein Wissenstransfer in beide Richtungen erfolgt. Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen der zweiten Weiterbildung beginnen im März mit den Praxisprojekten.

Zurück