Mess- und Sensortechnik

Ort

Campus Offenburg, Raum B 202

Profil und Zielsetzung

In der Messtechnik bezeichnet der Begriff Sensor den Messaufnehmer als primäres Element in einer Messkette. Die Anzahl der uns umgebenden Sensoren ist hierbei durch ein stetiges Wachstum gekennzeichnet, dessen Ende nicht in Sicht ist. Alltagsgegenstände wie Smartphones oder Automobile, aktuelle Fragestellungen zum Thema Internet der Dinge und Industrie 4.0, aber auch die Effizienzsteigerung bestehender Strukturen und Prozesse in der industriellen Automatisierung sind ohne Sensoren sowie die damit verbundene Messtechnik und intelligente Auswertung nicht denkbar.

Wissenschaftlicher Laborleiter

Prof. Dr.-Ing. Stefan Hensel

Praktika und Übungen

Das Mess- und Sen­sortechnik­la­bor der Hoch­schu­le Of­fen­burg stellt für ausgesuchte Gebiete der Messtechnik den aktuellen Stand der Technik dar. Die Studierenden haben im Labor die Möglichkeit, sich mit dem Aufbau, dem Einsatzort und der Auswertung ausgewählter Sensoren und Prinzipien der Messtechnik vertraut zu machen.

 Hier­zu zäh­len:

  • Dehnungsmessstreifen: Messung von Materialbeanspruchungen und Gewicht.
  • Drucksensoren: Aufbau verschiedener Sensorprinzipien, Messung von Füllständen und Höhendifferenzen.
  • Korrelationsmesstechnik: Berührungslose Geschwindigkeitsmessungen an Oberflächen, Bestimmung von Abständen mit der Laufzeitkorrelation.
  • Laserinterferometrie: Messung kleinster Längenänderungen mit einer Auflösung von 10 nm. Einsatz in der Überprüfung von Werkzeugmaschinen auf Maßhaltigkeit.
  • Rechnergestützte Messsignalauswertung: Vergleich verschiedener Sensoren und Auswertung mit modellbasierter Software (LabView).
  • Lineare Differentialtransformatoren: Aufbau und Funktionsweise mit Signalauswertung und -konditionierung für die präzise Längenmessung im Mikrometerbereich.
  • Längenmessung mit Radar- und Ultraschallsensoren: Vergleich verschiedener Prinzipien zur Füllstandbestimmung. 
  • Magnetfeldmessung mit mikroelektromechanischen Systemen (MEMS): Einsatz von Hall- und Fluxgate-Magnetometern für die Bestimmung des Erdmagnetfeldes.

Die Versuche werden kontinuierlich angepasst und verbinden stets die in der Vorlesung vorgestellten Sensoren mit der dazugehörigen elektrischen Messtechnik und Signalauswertung, so dass den aktuellen Entwicklungen der Sensortechnik Rechnung getragen wird.